+49 (0) 82 71 49 00 834   Schreiben Sie uns

Neues aus unseren Zielgebieten Kanada & Alaska

Jasper National Park: Whistlers Campground eröffnet wieder
(November 2021)

Der mit 800 Stellplätzen größte Campground der kanadischen Nationalparks geht in diesen Tagen nach einer anderthalbjährigen, umfassenden Renovierung wieder in Betrieb. Bis zum Frühling 2022 sollen dann auch die letzten Restarbeiten abgeschlossen sein.

Ein neues Welcome Centre, 18 neue Sanitärgebäude, erneuerte Straßenbeläge und einige hundert Kilometer neu verlegte Wasser-, Abwasser- und Stromleitungen machen den Campgriund fit für die nächstn Jahrzehnte. Natürlich ab sofort bei uns wieder buchbar.

 

Banff und Jasper: Conservation Hikes 2022 neu im Programm
(November 2021)

In den beliebten Nationalparks Banff und Jasper bieten die Parkverwaltungen ab dem Sommer 2022 unter dem Begriff „Conservation Hikes“ zusätzliche geführte Wanderungen an. Die von Park Rangern geführten Ganztageswanderungen legen den Schwerpunkt auf die Maßnahmen des Naturschutzes und Landschaftspflege.

So führen die Touren nicht nur in die grandiose Natur der Parks mit ihrer eindrücklichen Tier- und Pflanzenwelt, sondern erläutern auch, was Parks Canada unternimmt, um die Natur zu schützen und das einmalige Erlebnis für zukünftige Generationen von Besuchern zu bewahren. Gerne buchen wir diese Conservation Hikes für Sie ohne Aufpreis (vsl. ab Januar 2022 buchbar).

 

Manitoba und Winnipeg mit zahlreichen neuen Produkten
(November 2021)

Die Provinz Manitoba und ihre Hauptstadt Winnipeg haben in der Corona-Krise viel in neue Leistungen und Produkte investiert, so wurden z.B. das „Qaumajuq“ eröffnet, die weltgrößte Ausstellung von Inuit-Kunst, sowie das Luftfahrt-Museum Westkanada komplett überarbeitet. Mehrere attraktive neue Boutique-Hotels ergänzen die Unterkunftsauswahl in der Stadt.

Auch ganz im Norden Manitobas gibt es Neuigkeiten, denn die Beobachtung von Eisbären in ihrem Lebensraum wird nachhaltiger: Der erste elektrische Tundra Buggy – ein höhergesetzter LKW mit Aussichtsplattform zur Bärenbeobachtung – geht diesen Winter in Betrieb; bis 2024 soll die gesamte Flotte elektrisch betrieben werden

 

Der Yukon für Gourmets? Oh ja! (November 2021)

Zahlreiche neue Restaurants entstanden 2020 und 2021 im Yukon – einige davon in der Spitzenklasse. So schaffte es das „Bon Ton“ als bestes neues Tapas-Restaurant in die Top 10 der jährlich von Air Canada und dem Reservierungssystem Open Table erstellten Liste.

Aber auch zahlreiche Restaurants in Whitehorse konnten während der Pandemie Spitzenköche aus Vancouver überzeugen, im Norden des Landes entspannter und naturnäher zu kochen und zu leben. Aktuelle Tipps bekommen Sie natürlich von uns bei Buchung!

 

USA öffnen Grenzen am 8. November (Oktober 2021)

Nach Kanada öffnen nun auch die USA ihre Grenzen wieder. Ab 8. November können Deutsche und andere EU-Bürger wieder auf dem Luftweg in die USA einreisen. Gleichzeitig öffnen die USA auch ihre Landgrenzen zu Kanada und Mexiko, so dass auch wieder grenzüberschreitende Reisen möglich sind – so z.B. von Vancouver nach Seattle oder vom Yukon nach Alaska. Noch keine Entscheidung ist gefallen bezüglich der Wiederaufnahme von grenzüberschreitenden Fähren.

Zwar ist auch der Seeweg offiziell wieder geöffnet, doch fehlt z.B. in Port Angeles schlichtweg die Infrastruktur für die in Kanada vorgeschriebenen aktuellen PCR-Tests für Einreisende. Die beliebte Fähre MV Coho der Black Ball Fery Line wird daher ihre Verbindung von Port Angeles nach Victoria noch nicht wieder aufnehmen.

 

 

Fähren in Alaska: Sommerfahrplan 2022 veröffentlicht und buchbar
(Oktober 2021)

Trotz umfangreicher Budgetkürzungen und nur eingeschränkter Verfügbarkeit einiger Fährschiffe bieten die Fähren des Alaska Marine Highway Systems auch im Sommer 2022 wieder attraktive Verbindungen. So sind die gerade bei internationalen Reisenden beliebten Verbindungen zwischen Haines und Skagway (4 x pro Woche) sowie Valdez und Whittier (3 x pro Woche) wieder zu den üblichen Zeiten und gewohnten Fahrtagen im Programm.

Die Anbindung des kanadischen Fährhafens in Prince Rupert an die Häfen Alaskas ist allerdings noch nicht wieder im Programm: Hier gibt es nach wie vor politische Diskussionen.

Eine Wiederanbindung von Prince Rupert an das Netz der Alaska-Fähren soll aber später in 2022 erfolgen. Neu ist ein dynamisches Preissystem: Die Tarife liegen – je nach Vorausbuchungszeitraum – zwischen 10 und 40 Prozent über denen von 2020.
Die Fähren können ab sofort gebucht werden: https://dot.alaska.gov/amhs/index.shtml

 

Mietwagen in USA und Kanada (Oktober 2022):
Hohe Preise und wenig Verfügbarkeit (Oktober 2021)

Nach wie vor stellt sich die Situation am nordamerikanischen Mietwagenmarkt dramatisch dar: Alle Anbieter haben im Lockdown große Teile der Flotte verkauft, Stationen geschlossen und Personal reduziert, um wirtschaftlich zu überleben. Dies führt auch 2022 zu hohen Preisen, Kapazitätsengpässen und eingeschränktem Service:

  • Vielfach gibt es pro Stadt nur noch einen Standort (Airport ODER Innenstadt), aber keine Auswahl mehr
  • Die Verfügbarkeiten sind stark eingeschränkt, die Fahrzeugauswahl und -anzahl ist deutlich geringer als in 2020
  • Die Preise liegen zwischen 40 und 85% über denen von 2020

Invatarru Tours hat daher zum 1.10. die Spar-Garantie eingeführt: Buchen Sie jetzt, um sich Ihr Fahrzeug zu sichern – sofern wir durch Nachverhandlungen bessere Preise erreichen können, reichen wir die Ersparnis zu 100% an Sie weiter.

 

 

Condor stellt mitten in der Buchungssaison Nordamerika-Flugplan um (September 2021)

Ohne jegliche Abstimmung mit den Veranstalterpartnern und den Kunden hat Condor die bereits seit Mitte Juni buchbaren Flüge nach Nordamerika auf völlig andere Flugtage umgestellt. Am gravierendsten ist die Änderung für Whitehorse, das seit den 1980er Jahren stets sonntags ab Frankfurt angeflogen wurde – nun sollen 2022 die Flüge immer dienstags erfolgen. Alle bestehenden Buchungen wurden ohne Rücksprache einfach auf neue Daten verschoben. Auch für Anchorage, Fairbanks, Vancouver und Calgary ändern sich einzelne Flugtage.

 

Grenzöffnung bedeutet nicht automatisch auch Öffnung aller Angebote (September 2021)

Die Öffnung der Grenzen auf kanadischer Bundesebene bedeutet nicht, dass auch alle touristischen Leistungen vor Ort sofort wieder für deutsche Gäste verfügbar sind. Abgelegene Lodges aber auch zahlreiche Skigebiete erlauben 2022 die Anreise deutscher Gäste nicht oder nur eingeschränkt. Wir beraten Sie gerne.

 

Detaillierte Covid-Informationen bei Invatarru Tours erhältlich (September 2021)

Frage: Darf ich als geimpfte Person in Alberta gemeinsam mit einer weiteren geimpften Person im Supermarkt einkaufen?
Antwort: Ja, aber nur, wenn beide im gleichen Haushalt leben.

Frage: Welche Einrichtungen sind im Banff Nationalpark geöffnet?
Antwort: Die Aussichtspunkte am Peyto Lake und Bow Summit sind geschlossen – alle anderen Einrichtungen geöffnet.

Wenn auch Sie die detaillierten Regelungen aller Provinzen und aller touristischen Ziele bis ins kleinste Detail erfahren wollen, kontaktieren Sie uns gerne: Wir sind immer auf dem neuesten Stand.

 

Vancouver: Hausberge mit neuen Attraktionen bis in den Herbst (August 2021)

Die „Hausberge“ der Pazifik-Metropole, Grouse Mountain und Cypress Mountain haben bekanntgegeben, ihre neuen Attraktionen noch bis Ende September geöffnet zu halten statt wie üblich schon mit dem langen Feiertagswochenende Anfang September die Sommersaison zu beschließen. So können auch schnell entschlossene Europäer die Öffnung der Grenzen nutzen, um die in diesem Jahr eingeweihte Sommer-Rodelbahn – Kanadas längste! – auf dem Cypress Mountain zu erleben (https://cypressmountain.com/eagle-coaster). Der neu eingerichtete Hochseilgarten auf dem Grouse Mountain (https://www.grousemountain.com/mountain-ropes-adventure) bleibt sogar bis zum 16. Oktober geöffnet.

Vancouver: Indigene Tour durch den Stanley Park wieder buchbar (August 2021)

Vancouvers heute ikonische Park-Anlage, der berühmte Stanley Park, war seit Jahrtausenden Heimat der lokalen First Nations vom Stamm der Coast Salish, bis diese Ende des 19. Jahrhunderts von hier vertrieben wurden. Der indigen geführte Ausflugsanbieter Talaysay Tours hat jetzt seine „Talking Trees Tour“ durch den Park wieder aufgenommen: Ein Guide der First Nations führt Besucher durch den Park, erläutert die Bedeutung der Bäume und Sträucher für Nahrung und kulturelle Traditionen der Coast Salish: https://talaysay.com/tours/talking-trees-tour/ Sie werden den Stanley Park mit ganz neuen Augen sehen. Diese Tour ist wie alle von Talaysay Tours bei Invatarru Tours zu Originalpreisen buchbar.

 

Indigene Anbieter öffnen größtenteils bereits im September 2021 wieder (August 2021)

Während der Pandemie haben sich die meisten indigenen Siedlungen in West- und Nordkanada komplett abgeschottet, um ihre Bevölkerung vor dem Virus zu schützen. Die Haida Gwaii-Inseln und einige sehr entlegene Lodges, wie z.B. die Spirit Bear Lodge in der Inside Passage, halten diese Abschottung auch weiterhin aufrecht und werden sich erst 2022 wieder vollständig dem Tourismus öffnen. Auf Vancouver Island werden jedoch viele Unternehmen wieder aktiv: Die atemberaubenden und einzigartigen Ausflüge zu den Grizzlies am Toba Inlet, Bute Inlet und anderen Fjorden der unzugänglichen Festlandsküste sind daher auch schon im September 2021 wieder durchführbar, so z.B. mit unsere Partner Chief Mike Willie von Seawolf Tours. Eindrücke bietet das aktuelle Video der Tourismus-Organisation von British Columbia: https://www.youtube.com/watch?v=awzsgd6dpOo

 

Mietwagenpreise Kanada / USA steigen stark an (August 2021)

Die Grenzschließungen Kanadas und der USA haben auch das Geschäft der Mietwagen-Anbieter seit März 2020 größtenteils zum Erliegen gebracht. Um die Liquidität und letztlich das Überleben der Unternehmen zu sichern, haben viele Betreiber in Nordamerika große Teile ihrer Flotte verkauft. Jetzt, wo die Buchungen wieder anziehen, fehlen die Autos – und das wird über den Preis kompensiert. So liegen aktuell bei unseren Partnern die Preise zwischen 25 und in der Spitze bis zu 80% über den Preisen, die noch in 2019 für Urlaub in 2020 verlangt wurden, je nach Kategorie und Termin. Wir rechnen mit einer Normalisierung der Lage in den nächsten Monaten für den Sommer 2022.

 

Westjet bedient neu die Route Amsterdam – Calgary (August 2021)

Westjet, Kanadas größte private Fluggesellschaft, expandiert weiter und wird ab Sommer 2022 bis zu dreimal wöchentlich Amsterdam nonstop mit Calgary verbinden und dabei den modernen Boeing 787 Dreamliner einsetzen. Kooperationspartner KLM bietet attraktive Zubringertarife aus fast allen deutschen Flughäfen nach Amsterdam und Westjet selbst stellt in Calgary dann Anschlüsse zu allen wichtigen Zielen in Kanadas Westen her. Die VBusiness Class mit ihren Lie-Flat-Sitzen bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller Transatlantik-Airlines in der gehobenen Klasse. Zudem ist der späte Abflug ab Calgary um 21 Uhr ideal, um den Bio-Rhythmus auf dem Rückflug schnell wieder umzustellen.

 

Neues großes Wohnmobil ab Vancouver und Calgary (Juli 2021)

Unser Partner Canadream hat seine Flotte für 2022 ausgebaut: Das neue Maxi Plus Motorhome bietet nun Sitz- und Schlafplätze für bis zu sieben Personen: https://www.canadream.com/rv-rental/maxi-plus-motorhome/

Das neue Fahrzeug rundet die Angebotspalette nach oben ab und ist bei Invatarru Tours ab sofort zu Originalpreisen buchbar. Nutzen Sie die günstigen Frühbucherpreise bis 30. September 2021 für den Sommer 2022 bei Invatarru Tours.

 

Kanada will Grenzen im September für Europäer öffnen (Juli 2021)

Bereits ab August werden US-Bürger wieder Urlaubsreisen nach Kanada unternehmen können, ab 9. September soll dies auch für alle anderen Länder gelten. Faktisch werden aber vor allem EU-Bürger dieses Angebot nutzen können, denn Kanada verlangt vorerst noch die vollständige Impfung mit einem in Kanada zugelassenen Impfstoff – und das sind die gleichen vier wie in der EU: ModeRNa, BioNTech, AstraZeneca und Johnson&Johnson. Die bisher erforderliche Sondergenehmigung und die ebenfalls vorgeschrieben Quarantäne entfallen dann vollständig.

 

Moon Gate Guest House: Indigenes B&B vor den Toren des Whiteshell Provincial Parks (Juli 2021)

Unweit der kleinen Stadt Whitemouth/Manitoba und damit vor den Toren des Whiteshell Provincial Parks liegt in idyllischer Lage am Ufer des Whitemouth River das Moon Gate Guest House: https://moongateguesthouse.ca/ . Neben fünf charmanten B&B Zimmern bietet die Unterkunft unter Führung der Besitzer Jenny und Michel – beide Métis, d.h. Nachfahren europäischer Pelzhändler und Frauen indigener Abstammung – ein traditionelles Rundhaus, eine Schwitzhütte sowie zu besonderen Zeiten indigene Zeremonien und Lehrveranstaltungen und damit einen spannenden Einblick in die spirituelle Welt der hier heimischen Ureinwohner. Als Oase des Rückzugs ohne WiFi Anschluss stellt das Moon Gate Guest House einen friedlichen Zufluchtsort vor Technologie, Handys und ständiger Konnektivität dar und bietet sich gleichzeitig als ideale Ausgangsbasis für Ausflüge in den Whiteshell Provincial Park an. Natürlich über Invatarru Tours zu Originalpreisen buchbar.

 

Northwest Territories mit neuem Video (Juni 2021)

Die Northwest Territories haben ein fantastisches neues Video vorgestellt: „People of the land“ schildert mit teils spektakulären Naturaufnahmen die eindrucksvolle Landschaft in Kanada hohem Norden ebenso wie die enge Beziehung der indigenen Bewohner zu ihrer einzigartigen Heimat. Das Video bietet allen, die sich für einen Abstecher in die NWT interessieren, viele Informationen – und noch mehr Informationen. Bis auf Weiteres kostenlos abrufbar auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=DV2E_6xXg3Q

 

Kanadas neuester Nationalpark jetzt mit Adventure Lodge (Juni 2021)

Kanadas jüngste Nationalpark, der Thaidene Nëné National Park, bietet nun auch eine attraktive Unterkunft für Besucher, die Frontier Lodge am Ostarm des Great Slave Lake mit seinen hervorragenden Fischgründen. Schon lange als Fly-In Fishing Lodge bei Anglern beliebt, stellt sie mit ihrem Standort an der Mündung des Stark River gegenüber der kleinen Gemeinde Lutsel K’e eine ideale Ausgangsbasis zum jüngsten Nationalpark dar, dem Thaidene Nëné National Park. Mit einem umfangreichen Outdoor-Programm hat sich die Frontier Lodge nun auch als einzige Adventure Lodge der Region aufgestellt. Ein vielseitiges Ausflugsprogramm von kürzeren bis zu mehrtägigen Unternehmungen in der Region umfasst geführte Wanderungen, Tier- und Nordlicht-Beobachtungen oder gemeinsame Lunchs in der Wildnis und soll den Gästen nicht nur die Gewässer und die zerklüftete Landschaft des Nordens näherbringen, sondern auch einen Einblick in die Kultur und Traditionen der hier heimischen Dene geben.

Wir sprachen lange und in vielen Details mit Corey Myers, dem Inhaber der Lodge über das neue Konzept und sind begeistert! Gerne informieren wir Sie im Detail.

 

Neue Hängebrücken bei Golden eröffnet (Juni 2021)

Die höchste Hängebrücke Kanadas wurde bei Golden, B.C. am Trans-Canada-Highway eröffnet. Die Brücke liegt 130 Meter über dem Tal und bietet genau wie die ebenfalls neu eröffnete kleinere, zweite Brücke atemberaubende Blicke auf einen Wasserfall. https://www.banffjaspercollection.com/attractions/golden-skybridge/

Bei Preisen von 35$, die der Ausflugskonzern Pursuit verlangt, ist dies aber ein zweifelhaftes Vergnügen … Fragen Sie uns, wir haben viele Tipps für ähnlich eindrucksvolle, aber kostenfreie Brücken in den Provinz- und Nationalparks.

 

Malahat Skywalk bei Victoria jetzt in Betrieb (Juni 2021)

Der 600 Meter lange Baumwipfelpfad führt Besucher zu einem Aussichtsturm, der Blicke aus 32 Metern Höhe über die Insel Vancouver Island und den Meeresarm Finlayson Arm erlaubt: https://malahatskywalk.com/ Wieder hinunter geht es über den spiralförmig gewundenen Steg – oder auf einer langen Holzrutsche. Für Reisende auf dem Trans-Canada-Highway zwischen Victoria und Duncan eine nette Abwechslung wenn auch nicht ganz günstig (32$, Familien-Ticket 86$)